Am Sonntag machten sich 15 junge Mädels auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Verl. Die Mädels waren fest entschlossen sich ihren Lohn durch ihr konzentriertes Arbeiten beim Training durch einen Sieg gegen die Gütersloh/Verl Yaks abzuholen.

Das erste Inning startete dann auch direkt mit einem Hit von Lilli Hedtmann, die dann auch der erste Punkt des Tages wurde. Und auch Stina Elstermeier konnte die Bases umrunden. Damit war der Angriff 

dann aber auch durch eine gute Defensive der Yaks zum erliegen gekommen. Die Yaks ihrerseits kamen ebenfalls zu einem Punkt. Im zweiten inning füllten die Chipmunks dann die Bases und sahen schon die nächsten Punkte kommen bevor sie dann durch eine unglückliche Aktion mit einem Doubleplay und einem anschließenden Flyout ohne Zähler wieder in die Defensive mussten. Die Yaks ihrerseits konnten einen weiteren Punkt sammeln, so dass es Anfang des dritten innings unentschieden stand. In diesem dritten inning fanden die Chipmunks Ladies dann wieder die Lücken und konnten wiederum 2 Punkte durch Stina Elstermeier und Vanessa Hager erzielt werden. Die Yaks konnten erneut einen Punkt erzielen. Dies war es dann aber fürs erste, da beide Defensivabteilungen standhielten und keinerlei Punkte zuließen. Erst im vorletzten inning hatten die Hagenerinnen dann eine kurze Schwächephase, die die Verlerinnen zu 3 Punkten nutzten um erstmals in Führung zu gehen. Dies war dann leider auch der Schlusspunkt, da im siebten inning keine Spielerin auf Base kam. Das Spiel ging also nach einem stets engen Verlauf sehr knapp mit 4:6 an die Heimmannschaft.
Im zweiten Spiel sollte es dann endlich besser werden. Die Devise für das ersten innings war es, einmal komplett durch ´die LineUp zu schlagen. Dies konnte auch tatsächlich in die Tat umgesetzt werden. Da allerdings mit dem letzten Aus noch alle Bases besetzt waren, kamen ‘nur’ 4 Punkte zusammen. Dies waren aber immerhin genauso viele wie im gesamten ersten Spiel.Leider waren aber auch die Schlagfrauen der Yaks besser drauf als im ersten Spiel und konnten direkt 3 Punkte ins Ziel bringen. Es entwickelte ich in der Folge ein Spiel, das genauso spannende und qualitativ gut war wie das erste, allerdings mit insgesamt etwas mehr Offensivkraft. So war auch in diesem Spiel der Spielstand Mitte des sechsten innings denkbar knapp 9:10 für die Verl Yaks. Und auch in diesem zweiten Spiel kam dann ein sechstes Defensivinning ein kleiner Einbruch, der zu einem deutlichen Punkteunterschied führte. Ganze 7 Punkte konnten die Yaks erzielen, unterstützt durch ein paar individuelle Fehler. Eine Standpauke des Trainerteams führte dann noch dazu, dass die Chips dann im letzten inning nochmal alle ihre Kraft zusammen nahmen um zu zeigen, dass sie den Willen haben, sich nicht einfach geschlagen zu geben. Sie zeigten Charakter und erzielten ihrerseits noch einmal 4 Punkte, was aber leider nicht reichte, um das Spiel noch einmal zu drehen. Somit ging auch dieses Spiel nach eigentlich knappem Verlauf im Ergebnis deutlich mit 13:17 für die Yaks zu Ende.

back to top

© 2018 BSC Hagen Chipmunks e.V. • Impressum