Chips Reserve übel vorgeführt

24.06.2018
139 x gelesen

Nach dem Doppelsieg der TossBaller empfing die Reserve der Chipmunks  ebenfalls die Dortmund Wanderers.

Team III der Wanderers, Tabellenzweiter der Bezirksliga spielte nun gegen Team II der Chipmunks, Tabellenletzter. 

Ohne die erfahrenen Spieler Otto, Vogler, Hesse, Sarasa und Hirschberger hatten die Chipmunks ein Team mit einem Altersdurchnitt von nur 21 Jahren auf dem Feld. Da zu allem Überfluss die Umpire aus Solingen nicht erschienen, musste Coach Michaelis selber das Spiel leiten und die sehr jungen Chipmunks standen auch noch ohne Trainer da.
Pitcher Marius Iwert begann auf Catcher Joshua von der Heide, an First Lina Kürschner, Second Cora Dominicus, Short Sebastian Klebe, Third Lukas Metz, Leftfield Falk Michaelis, Center Field Julian von der Heide, Right Field Robert Michel. Die Verteidigung begann fahrig und brachte Dortmund schnell ins Spiel, 9 Runs im ersten Inning, 8 im Zweiten und 3 im Dritten Inning beendeten das Spiel vorzeitig nach Mercy Rule, da die Offensive nichts zählbares auf das Scoreboard brachte. Bereits im zweiten Inning beorderte der Umpire den angeschlagenen Andreas Mönig auf den Wurfhügel, der die Offensive der Dortmunder zwar einbremsen, aber nicht aufhalten konnte, mit ihm wechselte auch Stefan Hering frühzeitig in Team.

 

Coaches Corner: Da gibt es nix zu beschönigen, ein 3 Inning no hitter mit 20 Gegenruns ist die absolute Höchststrafe und war nur dank der fast eingestellten Offensive der Dortmund noch „glimpflich“ – wir hätten noch mehr Punkte kassieren können. Da ausser Mönig im Pitching kaum jemand seine normale Leistung gebracht hat, kann man auch tatsächlich nichts positives hervorheben. Die Tatsache, dass kein Coach für das Team da war, ist mit Sicherheit eine mögliche Erklärung, aber keine Entschuldigung. Wir werden wieder aufstehen, da bin ich mir sicher, kommende Woche geht es zum Tabellenführer nach Krefeld, dann können wir wieder Leistung zeigen.

back to top

© 2018 BSC Hagen Chipmunks e.V. • Impressum