Baseball und Softball in Hagen
 

Die Ursprünge…

Anno 1985

Der „Baseball und Softball Club Hagen Chipmunks e.V.“ findet seinen Ursprung im „Baseball und Softball Verein Wetter Hawks e.V.“, aus dem durch Abtrennung einiger Mitglieder im Jahre 1991 auch der „BSV Volmarstein Heroes e.V.“ entstanden ist.

Bereits 1985 wurde in Wetter Baseball gespielt. Der Ursprungsverein trug den Namen „Volmarstein Heroes“, die sich 1986 als Abteilung dem ortsansässigen CVJM anschlossen und sich nun „CVJM Volmarstein Heroes e.V.“ nannte, welcher sich letztendlich 1989 in die zuvor genannten Wetter Hawks umbenannte. Gründungsvater und treibende Kraft war Oliver Dzierzon, der auf einer Segelfreizeit in Dänemark mit Handschuhen und Bällen die Teilnehmer für Baseball begeistern konnte.

Anfang 1993 erfolgte dann der Zusammenschluss der Hawks und Heroes, da die Hawks keinen geregelten Spielbetrieb mehr sichern konnten.

Im Herbst 2009 löste sich das Baseballteam der Volmarstein Heroes auf und wechselte fast komplett zu den Chipmunks.

Von Dzierzon’s ehemaligen Hawks-Mitgliedern sind seit den Ursprungstagen nur noch drei im Baseball vertreten, Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus, Thorsten Michaelis und Kenji Miyamoto, alle in Hagen, alle als Funktionäre.

Von den einstmals vierzehn Vereinen in direkter Nachbarschaft sind neben Hagen nur noch die Witten Kaker-Lakers (seit 1992), die Ennepetal Raccoons (seit 1984) und die Dortmund Wanderers (vormals Aplerbeck Wanderers, seit 1989) im Spielbetrieb tätig. Aufgelöst wurden noch die Giants, Indians, Blue Devils, Biber, Brewers und Bisons (alle aus Dortmund), sowie die Hattingen Hamsters und die Schwerte Wombats.

Die Chipmunks sind jedoch nicht der erste Hagener Baseballverein. Ende der Achtziger gab es die Hagen Tigers, die in einer Saison auf die Wetter Hawks trafen. Dies war jedoch nur ein kurzer Versuch, Baseball in Hagen zu etablieren. Nach nur zwei Jahren lösten sich die Tigers noch vor der Gründung der Chipmunks auf.

 

Die Gründung der Hagen Chipmunks…

1992

Einige Spieler und Spielerinnen, allen voran Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus (seit 1990 bei den Hawks) und Carsten Pletscher (seit 1987 bei den CVJM Heroes/Hawks), waren 1992 mit der Vereinsführung der Hawks und den Stimmungen in den Mannschaften nicht mehr einverstanden. Zusammen beschlossen sie, selbst einen Verein zu gründen. Pletscher, damals neunzehn Jahre jung und Softballcoach der Hawks, nahm auch gleich zwei Drittel des Softballteams mit. Man kaufte die nicht mehr benötigte Softballausrüstung der Hawks und machte sich an die Vereinsgründung.

Es war von Anfang an klar, dass man einen eigenständigen Verein aufbauen und nicht als „Anhängsel“ in einem großen Sportverein untergehen wollte. Diesen Zustand hatte man schon mit dem ersten Ursprungsverein im CVJM zu lange mitgemacht. Zu diesem Zeitpunkt steckte Baseball oder Softball in Deutschland noch in den „Kinderschuhen“ und wurde fast überall als zu „exotisch“ und nicht alleine überlebensfähig eingestuft. Man erhielt zwar ein großzügiges Angebot eines Sportvereins aus Gevelsberg, dort den Sport auszuüben, doch dies hätte wieder in die Abhängigkeit geführt und wurde nach einigen Gesprächen abgelehnt. Außerdem wollte man es alleine schaffen, da von einem über den Austritt erbosten Spieler der Hawks zu hören war, dass man (Zitat) „…eh nur zwei Jahre überleben würde“. Das war Ansporn genug, um die Sache nun endgültig unabhängig durchzuführen.

Am Anfang stand die Frage nach der geeigneten Spielfläche. Baseballplätze liegen nicht an jeder Ecke. Man trat mit dem Sportamt der Stadt Hagen in Verbindung und durch die Begeisterung des damaligen Sportamtsleiter Egon Nießen konnte der Sportplatz „Am Kursbrink“ als Spiel- und Trainingsstätte gewonnen werden.

Nun stand der Vereinsgründung nichts mehr im Weg.

Am 09.10.1992 war es dann soweit. Mit 15 Spielern und Spielerinnen wurde der BSC Hagen Chipmunks e.V. in der Keller-Bar der Familie Reininghaus gegründet, wovon heute sogar noch drei Gründungsmitglieder im Verein angemeldet sind. Neben Pletscher sind dies Jörg Reininghaus und Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus. Das Geschwisterpaar wurde 2004 zu den beiden ersten Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt, da sie entscheidend am Aufbau des Vereins beteiligt waren. Der Name Chipmunks leitet sich vom Song „Chipmunks are go“ der englischen Gruppe Madness ab. Die Idee dazu kam von Jörg Reininghaus.

 

Der Aufbau der Hagen Chipmunks…

1993 & 1994

Doch aller Anfang ist bekanntlich schwer. Um dem Softballteam weiterhin Spielpraxis zu bieten, wurde 1993 eine Spielgemeinschaft mit den Volmarstein Heroes im Ligabetrieb gestellt. Unter der Leitung von Carsten Pletscher konnte so die erste offizielle Saison der Chipmunks durchgeführt werden. Die Zusammenarbeit wurde jedoch nach der Saison 1993 wieder beendet und die Platzierung ist unbekannt. Nach ewigem Auf und Ab, unzähligen Unterrichtsstunden in diversen Schulen und diversen Werbeaktionen standen im Sommer 1994 ein Baseball- und ein Softballteam bereit, um im Jahre 1995 die Ligen zu stürmen. Über zwei Jahre harte Arbeit schienen nun belohnt zu werden. Mit dem Amerikaner Richard Ramon wurde ein guter Trainer für das Baseballteam und mit Stefan Welz und Carsten Pletscher ein frisch vom BSV NRW und LSB NRW offiziell lizensiertes Trainergespann für das Softballteam gewonnen.

Softballteam 1993 : ?. Platz Bezirksliga ; Head Coach Carsten Pletscher


 

Start in den Ligabetrieb…

1995

Das erste Jahr startete bereits mit einem Highlight: In der ersten Runde des NRW-Pokals trafen die Herren am 2. April in ihrem ersten offiziellen Spiel auf den damaligen Zweitligisten Essen Goose-Necks (heute Ratingen Goose-Necks), die nach einem harten Kampf das Spielfeld knapp mit 10:4 als Sieger verließen. Die anschließende erste Saison verlief für die Baseballer in der Kreisliga sehr gut, erreichte man doch den 2. Platz und verpasste knapp den Aufstieg. Und das mit einem Team, das bis auf sechs Spieler, darunter Ramon und zwei weitere Amerikaner namens Brett Knight und Russell Roop, nur aus Anfängern bestand. Das erste Ligaspiel bestritt man in Hagen am 9. April gegen den Nachbarn Ennepetal Raccoons, die im Jahr zuvor noch in der 2. Bundesliga angetreten waren. Man verlor knapp mit 13:17. Das Softballteam belegte den 5. Platz in der Bezirksliga. Das erste Ligaspiel fand am 8. April bei den Volmarstein Heroes statt, welches mit 15:13 an den Gastgeber ging. Nach dieser Saison verließen die Amerikaner jedoch leider den Verein und Pletscher übernahm als Spielertrainer auch noch die Baseballmannschaft.

Baseballteam: 2. Platz Kreisliga; Head Coach Richard Ramon
Softballteam: 5. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher, Ass. Coach Stefan Welz


 

Der erste Aufstieg der Herren…

1996

In der ‘96er Saison belegte das Baseballteam wieder den 2. Platz und stieg als bester Zweitplatzierter in die Bezirksliga auf. Das Softballteam belegte einen sehr guten 3. Platz.

Baseballteam: 2. Platz Kreisliga, Aufstieg in Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 3. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher, Ass. Coach Stefan Welz


 

Der erste Abstieg der Herren…

1997

Auf Grund einiger Abgänge musste die Damenmannschaft, nun unter der Leitung von Stefan Welz, neu formiert werden und man versprach sich nicht viel von der Saison 1997. Doch mit Richard Sikora wurde ein zweiter kompetenter Trainer gewonnen und man verpasste mit dem 3. Platz nur knapp den Aufstieg. Das Baseballteam hingegen, geschwächt durch die Abiturvorbereitungen und der Einberufung zur Bundeswehr einiger Stammspieler, belegte zusammen mit den Buer Buccaneers (mittlerweile aufgelöst) den zweiten Abstiegsplatz und erst im Entscheidungsspiel, auf neutralem Boden in Dortmund, nach 4,5 Stunden Spielzeit und 13 Innings mussten sich die Chipmunks mit 14:13 geschlagen geben und stiegen wieder in die Kreisliga ab.
Da es mittlerweile auch einige Nachwuchsspieler gab, wurde für diese Saison eine Spielgemeinschaft mit den Ennepetal Raccoons in der Jugend gestellt, die jedoch nach der Saison mangels Masse wieder aufgelöst werden musste. Die Platzierung ist nicht bekannt.

Baseballteam: Letzter Platz Bezirksliga, Abstieg in Kreisliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 3. Platz Bezirksliga; Head Coach Stefan Welz, Ass. Coach Richard Sikora
Jugend Baseball : ? Platz Jugendliga ; Coaches Carsten Pletscher und Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus


 

Das Herrenteam wird ungeschlagen Meister…

1998

In der Saison 1998 konnten sich die Herren aber wieder zu Ihrer gewohnten Form steigern und belegten nach zwölf Siegen in Folge (damaliger Vereinsrekord, noch immer Rekord bei den Herren) am Ende der Saison ungeschlagen den 1. Platz und wurden Meister der Kreisliga. Nicht zuletzt dank fünf Neuverpflichtungen der mittlerweile aufgelösten Hattingen Hamsters. Auch hatte man zum ersten und bisher einzigen Mal am Envoy-Coach-Programm der MLB teilgenommen. Für drei Wochen stand den Chipmunks der Lehrer John Vass aus Lompoc, Kalifornien für Trainingseinheiten und beratender Coach bei den Spielen zur Verfügung.

Das Softballteam hatte durch den Rücktritt von Headcoach Stefan Welz einige Probleme in der Mitte der Saison, doch der neue Coach Richard Sikora konnte die Mannschaft ohne Probleme übernehmen und am Ende stand der 2. Platz in der Bezirksliga zu Buche, welcher aber leider nicht zur Meisterschaft reichte, da man sich in zwei Spielen dem späteren ungeschlagenen Meister Dortmund Brewers (mittlerweile aufgelöst) geschlagen geben musste.

Baseballteam: Kreisliga-Meister, Perfect Season, Aufstieg in Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 2. Platz Bezirksliga; Head Coach Stefan Welz, später Richard Sikora


 

Der erste Aufstieg der Frauen…

1999

In der Saison ‘99 wurde den Softballerinnen aber endlich mit einem weiteren 2. Platz der Aufstieg in die Landesliga zuteil. Auch in dieser Saison gingen nur zwei Spiele verloren. Die Herren konnten endlich in der Bezirksliga Fuß fassen und schlossen die Saison mit einem guten 3. Platz ab.

Baseballteam: 3. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 2. Platz Bezirksliga, Aufstieg in Landesliga; Head Coach Richard Sikora


 

Ein Jahr ohne Ups & Downs…

2000

Durch den Rücktritt von Richard Sikora während der Saison 2000 wurde das Softballteam etwas geschwächt, da von nun an Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus als Spielertrainerin fungieren musste. Jedoch konnte der Klassenerhalt mit einem 5. Platz gesichert werden. Das Baseballteam kam wieder nicht über einen 3. Platz hinaus.

Baseballteam: 3. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 5. Platz Landesliga; Head Coach Richard Sikora, später Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus


 

Der erste Abstieg der Frauen und erster Auftritt des Nachwuchses…

2001

Gänzlich ungewohnt verlief die Saison ‘01. Das Softballteam konnte kaum Spiele gewinnen, da durch den Abgang von vier Spielerinnen die Mannschaft stark geschwächt war. Somit konnte der 7. Platz und der Abstieg in die Bezirksliga nicht verhindert werden. Auch das Baseballteam hatte vom Saisonbeginn an zu kämpfen. Unter dem neuen Headcoach Andreas Schulte konnte der Abstieg erst im letzten Saisonspiel verhindert werden. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte trat auch ein Jugendteam der Chipmunks an. Unter Headcoach Carsten Pletscher konnte ein guter 3. Platz erreicht werden.

Baseballteam: 6. Platz Bezirksliga; Head Coach Andreas Schulte
Softballteam: 7. Platz Landesliga, Abstieg in Bezirksliga; Head Coach Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus
Jugend Baseball: 3. Platz Landesliga; Head Coach Carsten Pletscher


 

Das Frauenteam geht baden und die Jugend spielt um den Titel mit…

2002

Im Jahre 2002 lief es für die Herren und Damen der Chipmunks nicht besser. Das Softballteam spielte zwar durch die Auflösung der Bezirksligen weiterhin in der Landesliga, musste aber auf Grund von Spielerinnenmangel nach nur sechs Spielen aus der Liga genommen werden und das Baseballteam, wieder unter der Führung von Carsten Pletscher, konnte wieder einmal nur den Klassenerhalt mit dem 4. Platz sichern. Das Jugendteam wurde nach einer grandiosen Leistung in der gesamten Saison mit dem 2. Platz belohnt.
Durch einen Email-Kontakt zwischen Carsten Pletscher und Ton Snijders wurde auf einem selbst ausgerichteten Oster-Turnier zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte mit den Birds Zoetermeer ein holländisches Team auf dem Temper-Field begrüßt. Im Sommer nahm man dann selbst am I. Birds Int. Tournament teil. Daraus entwickelte sich eine Vereinsfreundschaft, die bis heute besteht.

Baseballteam: 4. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: Während der Saison Rückzug vom Ligabetrieb; Head Coach Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus
Jugend Baseball: 2. Platz Landesliga; Head Coach Carsten Pletscher


 

Die Frauen greifen wieder an und die Jugend wiederholt sich…

2003

Das Baseballteam belegte 2003 unter der Führung des neuen Headcoach Axel Petri den 3. Platz der Bezirksliga, das neu aufgebaute Frauenteam wurde nur Sechster und das Jugendteam wurde wieder Zweiter.

Baseballteam: 3. Platz Bezirksliga; Head Coach Axel Petri
Softballteam: 6. Platz Landesliga; Head Coach Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus
Jugend Baseball: 2. Platz Landesliga; Head Coach Carsten Pletscher


 

Frauen baden erneut und Auftritt 2. Herrenteam…

2004

Das Jahr 2004 war für das Softballteam eine Wiederholung von 2002, die Saison konnte nicht zu Ende gespielt werden. Das Jugendteam musste wegen zu alter Spieler aufgelöst werden und die Chipmunks stellten nun dadurch zwei Herren-Baseball-Teams. Mit nur einem Sieg beendete die 2. Mannschaft um Headcoach Andreas Schulte die Saison, die 1. Mannschaft kam nicht über den 3. Platz hinaus.

1. Baseballteam: 3. Platz Bezirksliga; Head Coach Axel Petri
2. Baseballteam: 7. Platz Kreisliga; Head Coach Andreas Schulte
Softballteam: Während der Saison Rückzug aus Ligabetrieb; Head Coach Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus


 

Herrenteams werden wieder besser, Frauen jedoch nicht im Spielbetrieb…

2005

Das Softballteam nahm 2005 nicht am Spielbetrieb teil, trainierte aber unter Carsten Pletscher weiter, die 2. Mannschaft der Herren konnte drei Spiele gewinnen und das erste Team, wieder unter der Leitung von Carsten Pletscher, belegte hinter dem sogenannten „Farm-Team“ der Solingen Alligators, das fast nur aus aktuellen Bundesliga-Spielern bestand ,den 2. Platz. Außer gegen die Alligators wurden alle Spiele gewonnen.

1. Baseballteam: 2. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
2. Baseballteam: 6. Platz Kreisliga; Head Coach Andreas Schulte
Softballteam: keine Ligateilnahme; Head Coach Carsten Pletscher


 

Frauen wieder am Start, Herren halten die Form…

2006

Unter der Leitung von Dennis Dahlmann griff das Frauenteam 2006 wieder in den Spielbetrieb ein, beendete die Saison jedoch sieglos. Das 2. Herrenteam musste wegen Spielermangels aufgelöst werden und mit einem Team trat man in der Bezirksliga an, wo man wieder nur den 2. Platz belegen konnte.

Baseballteam: 2. Platz Bezirksliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 7. Platz Landesliga; Head Coach Dennis Dahlmann


 

Herrenteam wird zum dritten Mal in Folge Vizemeister…

2007

In 2007 konnte das Softballteam zwei Siege erzielen, das Herrenteam belegte zum dritten Mal in Folge den 2. Platz.

Baseballteam: 2. Platz Bezirksliga; Aufstieg in Landesliga; Head Coach Carsten Pletscher
Softballteam: 7. Platz Landesliga; Head Coach Dennis Dahlmann


 

Der zweite Aufstieg der Herren, erster Chipmunk spielt in der 1. Bundesliga…

2008

Durch den im Vorjahr besten 2. Platz aller Bezirksligen stieg das Herrenteam vor Saisonbeginn 2008 endlich in die Landesliga auf und wurde durch die Rückkehr nach zwölf Jahren wieder von Richard Ramon trainiert. Am Ende stand der 4. Platz zu Buche, in der anschließenden Play Down Runde konnte man jedoch den Klassenerhalt sichern.

Durch den Rücktritt von Dennis Dahlmann wurde das Softballteam wieder von Carsten Pletscher trainiert. Auf Grund von vielen Anfängerinnen und Umstrukturierungen innerhalb des Teams blieb man jedoch sieglos. Mit Marcel Penger, der bis dahin einzige NRW-Auswahlspieler der Chipmunks, wurde Anfang des Jahres auch der erste Spieler „verkauft“ und wechselte als Pitcher zum Bundesligisten Bonn Capitals.

Baseballteam: 4. Platz Landesliga; Head Coach Richard Ramon
Softballteam: 7. Platz Landesliga; Head Coach Carsten Pletscher


 

Frauen werden ungeschlagen Meister, Herrenteam hält die Klasse…

2009

Für die Saison 2009 wurden für das Softballteam vier erfahrene Spielerinnen verpflichtet und zwei Neuzugänge sicherten die Ligateilnahme. Das umstrukturierte Training schien nun Früchte zu tragen, denn am Ende stand das Frauenteam als ungeschlagener Meister auf dem 1. Platz und holte damit den größten Erfolg im Softball in der Vereinsgeschichte. Auf den Aufstieg in die Verbandsliga verzichtete man jedoch freiwillig.

Auch die Herren verzeichneten drei erfahrene Neuzugänge und mit dem bis dato zumindest auf dem Papier jemals besten Team wurden die Play Offs anvisiert. Leider wurde wieder nur der 4. Platz erreicht, doch auch diesmal konnten die Herren in der Play Down Runde ungefährdet die Klasse halten.

Ute Pattberg und Manfred Penger wurden auf Grund ihrer jahrelangen und unermüdlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Beim IX. Birds Int. Tournament konnte das Baseballteam zum ersten Mal den Turniersieg feiern. Besonders der Samstag ging als liebevoll gemeinter „Alliierten-Tag“ in die Geschichte ein, da man an einem Tag die Teams aus Holland, England und Frankreich besiegen konnte. Da die Chipmunks bis dato -und auch heute- neben dem Ausrichter der einzige Verein sind, die an jedem Turnier teilgenommen haben, durfte Carsten Pletscher das Turnier mit dem 1st Pitch eröffnen.

Baseballteam: 4. Platz Landesliga; Head Coach Richard Ramon
Softballteam: Landesliga-Meister, Perfect Season; Head Coach Carsten Pletscher


 

Das etwas andere Jahr, drei von vier möglichen Titeln kommen nach Hagen…

2010

Durch die Auflösung und den Beitritt der Volmarstein Heroes ging wieder ein 2. Herrenteam in die Saison und ein neu gegründetes Jugendteam kam ebenfalls dazu. Zum ersten Mal gingen die Chips mit vier Teams an den Start und das Jahr sollte in die Vereinsgeschichte eingehen.

Nach einer durchwachsenen Regular Season holte sich das 1. Herrenteam am letzten Spieltag den 1. Platz und wurde Landesliga-Meister, dieser Platz wurde in der ersten Play-Off Teilnahme überhaupt gehalten und man stieg im dritten Anlauf endlich in die Verbandsliga auf.

Das 2. Team legte einen grandiosen Start hin, geriet dann jedoch kurzzeitig unter die Räder, machte aber ebenfalls am letzten Spieltag den Bezirksliga-Meistertitel und den Aufstieg in die Landesliga klar.

Die Frauen knüpften an das Vorjahr an, gewannen die ersten acht Spiele, ehe man (inkl. 2009) nach sechzehn Siegen in Folge zwar einen neuen Vereinsrekord aufgestellt hatte, aber dann doch einmal besiegt wurde. Doch mit 13:1 Siegen wurde man wiederholt Landesliga-Meister und stieg in die Verbandsliga auf. Mit zwölf Heimsiegen in Folge stellte das Softballteam einen weiteren Vereinsrekord auf.

Alina Thyssen, geb. Kautz gewann die erste Triple Crown in der Vereinsgeschichte (Batting & Fielding Champion & Most valuable Player) und hatte von allen aktiven Chipmunks (Herren & Jugend eingeschlossen) in diesem Jahr jeweils die höchsten Averages beim Batting, Slugging, Fielding und On Base.

Das neue Jugendteam holte sich Erfahrungen in den Spielen, das Team um Coach Christian Penger konnte aber auch einige davon gewinnen, am Ende belegte man den 6. Platz der Landesliga.

Unter der Leitung von Headcoach Thorsten Michaelis wurde zum Ende des Jahres noch ein neues Mini-Team gegründet, welches Spieler/innen ab vier Jahren die Möglichkeit gibt, sich beim Tee-Ball mit dem Sport vertraut zu machen.

1. Baseballteam: Landesliga-Meister, Aufstieg in Verbandsliga; Head Coach Richard Ramon
2. Baseballteam: Bezirksliga-Meister, Aufstieg in Landesliga; Head Coach Thorsten Michaelis
Softballteam: Landesliga-Meister, Aufstieg in Verbandsliga; Head Coach Carsten Pletscher
Jugend Baseball: 6. Platz Landesliga; Head Coach Christian Penger, Ass. Coach Charline Billa
Mini-Team: Neugründung; Head Coach Thorsten Michaelis


 

Das erste Jahr in den NRW-Ligen…

2011

Das Jahr 2011 begann mit einer Überraschung, denn das 1. Herrenteam wurde vom Stadtsportbund zur „Hagener Mannschaft des Jahres 2010“ gewählt. Diese Ehrung sahen die Chipmunks jedoch als Wertschätzung für den gesamten Verein und Lob der Arbeit vieler Jahre für den Baseball- & Softball-Sport.

Die 1. Herrenmannschaft erreichte bei ihrem Debut in der Verbandsliga die Play-Offs und beendete die Saison auf dem 4. Platz. Auch das zweite Team der Baseballer landete auf dem 4. Platz und sicherte damit problemlos den Klassenerhalt in der Landesliga. Auch die Frauen konnten in ihrer ersten Verbandsligasaison durch den 5. Platz die Klasse halten. Bereits nach dem zweiten Spieltag musste jedoch Carsten Pletscher aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten als Headcoach an Sebastian Kranz abgeben. Das Jugendteam belegte einen 4. Platz. Das Mini-Team erlernte weiterhin im Training das neue Spiel.
Beim X. Birds Int. Tournament konnte sich das Baseballteam wieder gegen die Teams aus Holland, England und Frankreich durchsetzen und gewannen zum zweiten Mal das Turnier.

1. Baseballteam: 4. Platz Verbandsliga; Head Coach Richard Ramon
2. Baseballteam: 4. Platz Landesliga; Head Coach Thorsten Michaelis
Softballteam: 5. Platz Verbandsliga; Head Coach Carsten Pletscher, später Sebastian Kranz
Jugend Baseball: 4. Platz Landesliga; Head Coach Christian Penger, Ass. Coach Richard Ramon
Mini-Team: keine Ligateilnahme; Head Coach Thorsten Michaelis, Ass. Coach Sandra Ohmsen


 

Der erste Abstieg seit elf Jahren…

2012

Das Jubiläumsjahr, 20 Jahre Hagen Chipmunks! Leider jedoch ein Jahr fast ohne nennenswerte Ereignisse. Durch das Erreichen der Play Offs mit einem 4. Platz sicherte sich das 1. Herrenteam den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Die Saison wurde durch viele Verletzungen geprägt, mehr war somit leider nicht zu holen. Das Frauenteam musste den Wegfall von vier Stammspielerinnen aus beruflichen und privaten Gründen verkraften. Dadurch entschied man sich zum Rückzug aus der Verbandsliga. In der Landesliga wurde dann auch nur der 4. Platz erreicht. Mit nur drei Siegen musste das 2. Herrenteam den Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen. Dies war dann auch der erste Abstieg eines Chipmunks-Teams seit 2001. Das Jugendteam mit dem neuen Headcoach Bruno Fengler wurde mit einem guten 3. Platz in der Landesliga belohnt. Das Mini-Team trainierte fleißig weiter für seine erste Saisonteilnahme in 2013.

1. Baseballteam: 4. Platz Verbandsliga; Head Coach Richard Ramon
2. Baseballteam: 7. Platz Landesliga, Abstieg in Bezirksliga; Head Coach Thorsten Michaelis
Softballteam: 4. Platz Landesliga; Head Coach Sebastian Kranz
Jugend Baseball: 3. Platz Landesliga; Head Coach Bruno Fengler
Mini-Team: keine Ligateilnahme; Head Coach Thorsten Michaelis, Ass. Coach Sandra Ohmsen


 

Chipmunks stellen bestes Baseballteam auf Verbandsebene…

2013

Da nun auch endlich das Tee-Ball-Team (Minis) für den Ligabetrieb bereit war, wurden zum ersten Mal fünf Teams für die Saison gemeldet. Im Sommer konnte man auch noch das neu gegründete Mixed-Softball-Fun-Team als weiteres Team dem Verein hinzufügen.

Nach dem Rücktritt von Richard Ramon wurde das 1. Herrenteam nun von Daniel Zänker und Hendrik Otto trainiert. Vor Saisonbeginn hoffte man noch auf den Klassenerhalt, doch mit dreiundzwanzig Siegen und nur fünf Niederlagen holte man sich den 1. Platz in der NRW-Liga. Die anschließenden Play Offs wurden ungeschlagen mit sechs Siegen gewonnen und das Team wurde verdient NRW-Landesmeister im Baseball. Die ersten beiden Spiele der Finalserie gegen die Wuppertal Stingrays wurden in Hagen vor einer „Rekord-Kulisse“ von knapp hundertfünfzig Zuschauern besucht. Alle achtzehn Heimspiele des Jahres wurden gewonnen, damit stellte das Team einen neuen Vereinsrekord im Bereich längste Heimspiel-Siegesserie auf.

Das Softballteam holte sich unter dem neuen Coach Richard Ramon die Vizemeisterschaft in der Landesliga. Als einziges Team konnte man den Meister Dortmund Wanderers einmal bezwingen und das Team wurde verdient mit dem 2. Platz belohnt.

Das 2. Herrenteam um das neue Trainergespann Sebastian Kranz und Mark Vogler konnte leider nicht um den Wiederaufstieg kämpfen. Viele personelle Probleme und Verletzungen zogen zu viele Niederlagen mit sich und am Ende musste man sich mit dem 6. Platz in der Bezirksliga begnügen.

Den gleichen Tabellenplatz erreichte auch das altersbedingt aus der Jugend hervorgegangene Juniorenteam. Die ganze Saison über versuchte das Team seine Form zu finden, doch dies scheiterte ein ums andere Mal.

Das Schülerteam blieb in seiner ersten Saison leider sieglos. Doch die positive Entwicklung des Teams während des Jahres ließ auf mehr hoffen.

1. Baseballteam: 1. Platz Verbandsliga, NRW-Meister; Head Coach Daniel Zänker, Ass. Coach Hendrik Otto
2. Baseballteam: 6. Platz Bezirksliga; Head Coach Sebastian Kranz, Ass. Coach Mark Vogler
Softballteam: 2. Platz Landesliga; Head Coach Richard Ramon
Juniorenteam: 6. Platz Landesliga; Head Coach Bruno Fengler
Schüler Tee-Ball: 6. Platz Landesliga; Head Coach Thorsten Michaelis, Ass. Coach Sandra Ohmsen
Mixed-Softball: Neugründung; Coaches Ralf Klinger und Paul Broziewski


 

Chipmunks treten auf DBV-Ebene an und stellen sechs Teams im Ligabetrieb…

2014

Das 1. Herrenteam wurde als NRW-Meister mit dem Aufstieg in die Regionalliga belohnt und holte sich zu Beginn des Jahres zum zweiten Mal, nach einem öffentlichen Voting des Stadtsportbundes, den Titel „Mannschaft des Jahres 2013“. Das Juniorenteam musste leider auf Grund der Altersstruktur aufgelöst werden und die verbliebenen Spieler verstärkten nun die 2. Herren. Der restliche Nachwuchs hatte so großen Zulauf, dass man zwei Schülerteams ins Rennen schickte. Auch das Mixed-Softball-Team war nun bereit für die Saison und zusammen mit dem Frauen-Softball-Team wurden erstmals sechs Teams für den Ligabetrieb gemeldet.

In der Regionalliga war das erklärte Ziel der Klassenerhalt, doch insgeheim rechnete man mit einem Platz im Mittelfeld. Am Ende wurde das erweiterte Ziel mit einem 5. Platz auch erreicht.

Das 2. Herrenteam wurde mit Christopher Kretschmann als Coach besetzt, da Sebastian Kranz aus Zeitgründen nicht mehr zur Verfügung stand. Das Team spielte in der Bezirksliga lange um den Titel mit, ehe man am letzten Spieltag nach einer Niederlage mit einem Run auch noch den Kampf um die Vizemeisterschaft verlor. Auf Grund direkter Vergleiche schloss das Team dann auf dem 4. Platz ab.

Das Softballteam musste schon vor Saisonbeginn auf sieben Spielerinnen des Vorjahres verzichten und die Saison stand auf wackeligen Beinen. Doch auf Grund des Zusammenhalts wurde man am Ende mit dem 3. Platz belohnt.

Das neu gestaltete Schüler-Life-Pitch-Team sammelte erste Erfahrungen, blieb am Ende jedoch sieglos. Das Tee-Ball-Team holte sich seine ersten Siege und schloss die Saison auf dem vorletzten Platz ab. Coach Thorsten Michaelis absolvierte erfolgreich den Trainer-C-Lehrgang des BSV-NRW/LSB-NRW.

Auch das neue Mixed-Team konnte in seiner Saison drei von vierzehn Spielen gewinnen, erhielt stetig neue Zuwächse und wurde 16. von achtzehn Teams.

1. Baseballteam: 5. Platz Regionalliga NordWest; Head Coach Daniel Zänker, Ass. Coach Hendrik Otto
2. Baseballteam: 4. Platz Bezirksliga; Head Coach Christopher Kretschmann, Ass. Coach Marc Vogler
Softballteam: 3. Platz Landesliga; Head Coach Richard Ramon
Schüler Life-Pitch: 5. Platz Little League Majors; Head Coach Thorsten Michaelis, Ass. Coach Sven Nieland
Schüler Tee-Ball: 5. Platz Tee-Ball-Liga; Head Coach Nicole Broziewski, Ass. Coach Sandra Ohmsen
Mixed-Softball: 16. Platz Ruhr-Fun-Liga; Head Coach Paul Broziewski


 

Was nach oben steigt kommt auch wieder runter…

2015

Eine Saison fast ohne großartige Highlights. Vor Saisonbeginn wurden Richard Ramon und Carsten Pletscher zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt, ebenso wurden Gerhard Krajczy und Dennis Dahlmann geehrt, die beide ihre 20. Saison in Folge bei den Chipmunks antraten.

Auf Grund eines stark reduzierten Kaders musste das 1. Herrenteam wieder aus der Regionalliga zurückgezogen werden. In der Verbandsliga erreichte man unter dem neuen Head Coach Mathias Winklareth den 2. Platz nach der regulären Saison, im Halbfinale musste man sich jedoch in vier Spielen den Aachen Greyhounds geschlagen geben. Auf die Serie um den 3. Platz wurde freiwillig verzichtet.

Nach dem Abgang von Christopher Kretschmann wurde das 2. Herrenteam von Gerhard Krajczy als Head Coach übernommen. Im ersten Drittel der Saison lief es für das Team fast perfekt, doch in der Mitte setzte es einige unnötige Niederlagen. Zum Ende hin konnte man jedoch wieder an die guten Leistungen anknüpfen und man wurde verdient mit dem besten 2. Platz der Bezirksligen belohnt, was dann nachträglich zum Aufstieg in die Landesliga führte.

Das Softballteam musste leider zum dritten Mail in der Vereinsgeschichte pausieren, da ein zu kleiner Kader keine Saison ohne Spielabsagen garantieren konnte. Unter dem neuen Coach Nicole Broziewski wurde jedoch weiter trainiert und ein Teil des Teams überbrückte das Jahr aktiv bei den Verl/Gütersloh Yaks.

Aus dem Schüler Life-Pitch-Team wurde altersbedingt das neue Jugendteam, welches die Saison als Spielgemeinschaft mit den Witten Kaker Lakers auf dem 6. Platz beendete.

Das Tee-Ball-Team wusste sich zu steigern und landete am Ende auf dem 4. Platz.

Im Sommer konnte man, in Zusammenarbeit mit den Cologne Cardinals, Coach Mike Lane aus den USA in Hagen begrüßen, der besonders für den Nachwuchs einige Trainingseinheiten absolvierte.

Mit Cora Dominicus wurde zum ersten Mal ein weiblicher Chipmunk in den erweiterten Kader der NRW-Jugend-Softball-Auswahlmannschaft aufgenommen.

Das Mixed-Team war an der Gründung der neuen Westfälischen Softball Liga beteiligt, blieb dort jedoch sieglos.

Bei der dreizehnten Teilnahme in Folge am XIII. Birds Int. Tournament bekamen die Chipmunks für die gemeinsame Freundschaft mit den Birds ein gerahmtes Trikot, welches aus je einem Trikot der Birds und Chipmunks zusammengenäht wurde.

1. Baseballteam : 4. Platz Verbandsliga ; Head Coach Mathias Winklareth, Ass. Coach Bruno Fengler
2. Baseballteam : 2. Platz Bezirksliga ; Aufstieg in Landesliga ; Head Coach Gerhard Krajczy, Ass. Coach Marc Vogler
Softballteam : keine Ligateilnahme ; Head Coach Nicole Broziewski
Jugend Baseball: 6. Platz Landesliga; Head Coach Thorsten Michaelis, Ass. Coach Sven Nieland
Schüler Tee-Ball : 4. Platz Tee-Ball-Liga ; Head Coach Nicole Broziewski, Ass. Coach Sandra Ohmsen
Mixed-Softball : 6. Platz Westfälische Softball Liga ; Head Coach Paul Broziewski


 

History of Coaches…

Nachfolgend alle Head-Coaches der Chipmunks von damals bis heute mit ihren Erfolgen.

(Saison = Teilnahme am Ligabetrieb) (alle Zahlen Stand nach der Saison 2015)

Baseball 1 & Baseball 2*:

Name

Saisons

Meister

Vizemeister

Aufstiege

Ramon, Richard

6

1x LL

1x KL

1x in VL

Pletscher, Carsten

9

1x KL

1x KL, 3x BZL

2x in BZL, 1x in LL

Schulte, Andreas

1

0

0

0

Petri, Axel

2

0

0

0

Zänker, Daniel

2

1x VL

0

1x in RL

Winklareth, Matthias

1

0

0

0

Schulte, Andreas*

2

0

0

0

Michaelis, Thorsten*

3

1x BZL

0

1x in LL

Kranz, Sebastian*

1

0

0

0

Kretschmann, Christopher*

1

0

0

0

Krajczy, Gerhard*

1

0

1x BZL

1x in LL

Gesamt

21/8*

3/1*

5/1*

5/2*

 

Softball:

Name

Saisons

Meister

Vizemeister

Aufstiege

Pletscher, Carsten

6

2x LL

0

1x in VL

Welz, Stefan

1

0

0

0

Sikora, Richard

2

0

2x BZL

1x in LL

Appelbaum, Dörte

4

0

0

0

Dahlmann, Dennis

2

0

0

0

Kranz, Sebastian

2

0

0

0

Ramon, Richard

2

0

1x LL

0

Gesamt

19

2

3

2

 

Nachwuchs:

Name

Saisons

Meister

Vizemeister

Aufstiege

Pletscher, Carsten

4

0

2x LL

0

Penger, Christian

2

0

0

0

Michaelis, Thorsten

3

0

0

0

Fengler, Bruno

2

0

0

0

Broziewski, Nicole

2

0

0

0

Gesamt

10*

0

2

0

*Saisons mit mindestens einem Nachwuchsteam

 

Mixed-Softball:

Name

Saisons

Meister

Vizemeister

Broziewski, Paul

2

0

0

Gesamt

2

0

0

(alle Zahlen Stand nach der Saison 2015)
 

Retired Numbers…

Seit 2013 werden verdiente Spieler/innen und Funktionäre des Vereins durch Sperrung ihrer Rückennummer geehrt. Dies ist im Baseball die größte Ehre, die einem Spieler zu teil werden kann. Diese Nummern hängen nun sichtbar am Backstop.

7. Juli 2013:

#36 Axel Petri † (1965-2013)

Axel kam Ende 2001 vom Nachbarn Ennepetal Raccoons zu den Chipmunks, war von 2002 bis 2013 Geschäftsführer des Vereins und seitdem maßgeblich am Aufbau des Vereins beteiligt. Seine guten Kontakte und seine stets offene und ehrliche Art öffneten den Chipmunks viele Türen und der Umbau des Temper-Field wurde Jahr für Jahr stetig realisiert. Ohne sein unermüdliches Bemühen würde somit das Temper-Field in seinem jetzigen Aussehen nicht existieren. Er war als Spieler (bis 2010), Coach der Herren (2003 & 2004) und als Baseball-Umpire aktiv (bis 2011). Am 30. Juni 2013 erlag er seinem Krebsleiden. Als Spieler, Funktionär und Freund wird Axel unvergessen bleiben.

20. April 2014:

#74 Carsten Pletscher

Carsten ist der „Gründungsvater“ des Vereins. Zusammen mit Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus, entstanden die ersten Ideen für die Chipmunks. Mit Ausnahme einer Legislaturperiode war er von der Gründung 1992 bis 2014 der 1. Vorsitzende des Vereins. Bis 2011 war er als Trainer diverser Teams der Chipmunks tätig und ist sowohl der erfolgreichste, als auch einzige Chipmunks-Coach, der sowohl mit den Herren, als auch mit den Frauen eine Perfect Season erreichen konnte. Mit seinen Teams holte er drei Meistertitel, sechsmal wurden seine Teams Vizemeister und er war als Coach an vier Aufstiegen beteiligt. Mit dem Softballteam von 2009/10 hält er mit sechzehn Siegen den Rekord für die längste Siegesserie aller Chipmunks-Teams, mit dem Baseballteam von 1998 mit zwölf Siegen in Folge noch immer den Rekord für die längste Siegesserie der Baseballer. Ebenso war er als Spieler und als Umpire für Baseball und Softball (bis 2010), sowie als Scorer (bis 2006) tätig.

4. Mai 2014:

#16 Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus

Dörte ist die „Gründungsmutter“ des Vereins. Von ihr stammte die erste Idee, sich von den Wetter Hawks abzuspalten und einen neuen Verein zu gründen. Zusammen mit Carsten Pletscher wurde diese Idee weiter geführt, was dann schließlich in der Kellerbar ihrer Eltern zur Gründung der Chipmunks führte. Von der Gründung bis 2004 war sie als 2. Vorsitzende oder Kassiererin im Vorstand tätig und war bis 2004 auch als Spielerin und fünf Jahre als Trainerin des Softballteams aktiv. Auch in den Zeiten, wo das Softballteam nicht am Ligabetrieb teilnehmen konnte, war Dörte stets die treibende Kraft für den Neuanfang. Das Temper-Field trägt seinen Namen auf Grund ihres Vorschlages. Ebenfalls war Dörte als Umpire für Baseball und Softball (bis 2004) tätig. Im selben Jahr wurde sie auf Grund ihrer Verdienste zum Ehrenmitglied der Chipmunks ernannt. Heute ist Dörte immer noch als Scorer tätig und betreut im Verein alle Scorer.

 

Ehrenmitglieder…

Neben der Sperrung der Rückennummern gibt es auch noch die Ehrenmitglieder der Chipmunks. Geehrt werden, wie bei den Retired Numbers, Spieler/innen, Funktionäre, Mitglieder und Personen, die sich besonders um den Verein bemüht haben.

2004:

Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus und Jörg Reininghaus

Gründungsmitglieder und für viele Jahre treibende Kräfte in der Vereinsführung und Organisation. Weiteres ist den vorherigen Texten zu entnehmen.

2009:

Ute Pattberg und Manfred Penger

Ute ist seit 1997 Mitglied der Chipmunks. Neben ihrer aktiven Zeit als Spielerin des Softballteams war sie als Umpire für Baseball und Softball und bis heute als Scorer für den Verein tätig. Hinzu kommen noch viele Jahre als Geschäftsführerin des Vereins.

Manfred ist der Vater von Christian und Marcel Penger. Seitdem seine Jungs bei den Chipmunks mit Baseball angefangen haben, hat er den Verein als Fahrer unterstützt. Darüber hinaus hat er an unzähligen Baumaßnahmen am Temper-Field teilgenommen und steht den Chipmunks stets bei Fragen zu neuen geplanten Baumaßnahmen mit Rat und Tat zur Seite.

2015:

Richard Ramon und Carsten Pletscher

In der ersten Saison 1995 übernahm Richard als Headcoach das Herrenteam und konnte die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga feiern. Danach verließ er jedoch den Verein in Richtung Volmarstein und Witten, ehe er 2008 zu seinen deutschen Baseball-Wurzeln zurückkehrte. Er übernahm bis Ende 2012 wieder das Herrenteam, mit dem er 2010 Meister der Landesliga wurde und in die Verbandsliga aufstieg. Seine Tätigkeit als Coach zog viele erfahrene Spieler aus den umliegenden Vereinen an, was ein Garant für den Erfolg in dieser Zeit war. Seine gute Vorarbeit als Coach und seine letzte aktive komplette Saison als Spieler gipfelte 2013 im Erreichen der NRW-Meisterschaft und dem Aufstieg in die Regionalliga. In den Saisons 2013-2014 trainierte er das Softballteam, mit dem er im ersten Jahr die Vizemeisterschaft feierte. Darüber hinaus ist Richard als Baseball-Umpire aktiv und steht dem Verein stets mit Rat und Tat zur Seite. Im Winter 2015/16 absolvierte er erfolgreich den Trainer-C-Lehrgang des BSV-NRW/LSB-NRW und übernahm für die Saison 2016 wieder den Posten des Headcoach der 1. Herren. Hin und wieder hilft er noch als Spieler in den Baseballteams aus.

Infos zu Carsten sind den vorherigen Texten zu entnehmen.

 

Das Temper-Field und das weitere Umfeld…

Die ersten zehn Jahre mussten sich die Chipmunks mit einem Fußballteam den Sportplatz teilen. Doch seit Anfang 2002 ist dies zum Glück Vergangenheit. Die Chipmunks haben seitdem die alleinige Nutzung des Platzes, welcher auch sofort in Eigenarbeit umgebaut wurde und seitdem den Namen „Temper-Field“, in Anlehnung an die alten Hasper Hüttenbetriebe, trägt. In einer internen Ausschreibung setzte sich der Vorschlag von Dörte Appelbaum, geb. Reininghaus klar durch und über dem Backstop ist der Name nun für immer in großen Buchstaben zu lesen.

Das Feld verfügt über einen 30×6 Meter Backstop, das Infield wurde gänzlich vom wilden Rasen befreit und über 80 Tonnen Dollosand wurden in Handarbeit dort aufgetragen. Es verfügt über einen 25x5x5 Meter großen Schlagkäfig, einer großen manuellen Anzeigetafel sowie einen internationalen Standard entsprechenden Mound und zwei gemauerte Dugouts von 12x3x2 Meter. Das Spielfeld ist komplett eingezäunt, der Homerun-Zaun für Baseball hat die regelkonformen Entfernungen, bzw. Höhenmaße für den Regionalliga-Standard.

Auch das Catering während der Spiele wurde durch den Umbau des Clubhauses verbessert und das Angebot, welches zumindest im Umkreis seines Gleichen sucht, wurde erweitert. Somit können nun die Zuschauer mit Burger und Hot Dogs die Heimspiele stilecht genießen. Auch für die musikalische Untermalung an jedem Spieltag ist gesorgt.

Außerdem wurde ein Brunnen gebaut und dadurch wurde die Wasserversorgung gesichert, wodurch auch endlich der Bau einer Toilette realisiert werden konnte.

Somit nimmt das Feld zwar langsam aber stetig immer mehr Formen unseres „Field of Dreams“ an.

Der Verein sorgt stetig dafür, das Umfeld zu verbessern und es für seine Mitglieder und Zuschauer so angenehm wie möglich zu machen.

Aktueller Mitgliederstand (02/2016):

120 Mitglieder

 

back to top

© 2017 BSC Hagen Chipmunks e.V. • Impressum